TOURBOOK

21.04.2017 - ART ROCK CAFÉ, Gronau

Dear Diary!

 

hell yeah … die Tour geht weiter! Heute steht Gronau auf dem Plan, nahe der holländischen Grenze. Ihr habt bestimmt schon vom Rock- und Pop-Museum gehört - wir sind jedoch nicht zum Sightseeing dort, unser Auftrag ist anders definiert: Die eigene Musik ein Stück weiter ins Land tragen! Also Brocken in den Transporter, und ab geht es auf die Autobahn!

 

Am Venue werden wir vom Veranstalterteam freundlich in Empfang genommen, und auch die zweite Bands des Abends, RUV aus Holland, ist bereits vor Ort. Kurze Orga, wir werden den Abend eröffnen und soundchecken. Gesagt getan, da wir heute wieder Olli im Boot haben, geht alles fix von der Hand, so dass anschließend genügend Zeit bleibt, in grosser Runde einen Abstecher in eine Pizzeria zu unternehmen. Eine schöne Sache, so haben wir Gelegenheit, die holländischen Kollegen kennenzulernen - auch wenn sich der Erstkontakt zunächst im Wesentlichen auf Shirley´s Übersetzung der Speisekarte beschränkt ;-).

 

Derweil haben sich im Art Rock Café schon erste Gäste eingefunden, und wir fiebern unserer Stagetime entgegen. Die Veranstalter haben erstaunlich die Ruhe weg: „Wartet mal noch ne Viertelstunde, bis ein paar mehr Gäste kommen …“ OK. Gegen viertel vor zehn geht es aber dann doch los, und wir eröffnen heute thematisch sehr passend mit „Friday Night“. Das Art Rock Café ist nun gut gefüllt - eine schöne Sache, wenn man bedenkt, dass keine der Bands aus der unmittelbaren Nähe von Gronau kommt! Die Publikumsreaktionen nach dem ersten Stück sind freundlich, wenn auch noch verhalten - da geht noch was, und wir legen mit „Love is the sun“ und „Hold On“ nach. „Godiva“ folgt an Nr. 4, und spätestens jetzt ist das Eis gebrochen. Leider bleibt für uns auf der Bühne kaum Raum für Stageacting, da diese für fünf Leute nur begrenzten Platz bietet - so sehen sich Sanni und Theus nur über das Drumset hinweg, und Sanni darf einen Teil von Shirley´s Ansagen übernehmen, damit diese zu ihrem Bühnenwasser klettern kann - öfter mal was Neues! Nicht neu für uns ist dagegen die Setlist, die haben wir aus dem Pluto übernommen. Und so steht auch diesmal wieder „Round and Round“ auf dem Plan, ein neues Stück, das uns jedes Mal mehr Spass macht zu spielen! Das Finale bilden wie gewohnt „Rise & Shine“, „Cosmic War“ und „Sweet Child“. Die Stimmung: inzwischen ausgelassen, und auch eine Zugabe ist drin - „Supposed to know“ bildet wie schon oft einen sehr schönen Abschluss unseres Sets.

 

Nach uns spielen RUV ein absolut brilliantes Blues-Rock-Set. Wir sind geflasht und fühlen uns geehrt, mit einer solch fantastischen Band die Bühne geteilt zu haben! Nach dem Auftritt ist dann auch die Sprachbarriere gesunken, und wir wechseln ein paar begeisterte Worte mit unseren Musikerkollegen, aber auch dem Team vom Art Rock Café und anderen Rockfans. Leider, leider haben wir aber noch ein paar Kilometer Autobahn vor uns und müssen viel zu schnell unsere Sachen packen.

 

Somit sagen wir DANKE für einen tollen Abend, an das Publikum, das Veranstalterteam und RUV - wir hoffen, wir sehen uns alle mal wieder!

 

Nächste Woche geht es weiter mit ROCK IN DEN MAI in den Flottmannhallen in Herne - CU  there!

 

 

*Shirley*Theus*Sanni*Marv*Ingo*

 

 

 

Foto: Tobias Baranski