Wir schreiben das Jahr 2001. Gitarristin Sanni Wea startet mit zwei Freundinnen ein Acoustic Folk Pop Projekt. Schon bald tingeln die Mädels von Straßenfest zu Straßenfest, und die Akustik-Gitarre wird sukzessive gegen eine E-Gitarre ausgetauscht. Aus Folk wird Indie Pop, an Stelle von Straßenfesten spielt man in Kneipen. Und wie der Zufall es will, auch im Vorprogramm des US-Desert-Rockers Rich Hopkins. Der Name der Band: WHY AMNESIA.

In 2018, nach zahlreichen Höhen und Tiefen und Jahren voller Rock´n´Roll, ist von der ursprünglichen Besetzung nur noch Sanni Wea übrig und aus der eher belächelten Mädchenband hat sich ein überregional ernst genommenes Quintett mit Musikern gebildet, deren Herkunft sich über das Ruhrgebiet verstreut. 2005 stößt Gitarrist Theus Caster zur Band und stellt durch seinen individuellen Gitarrensound die Weichen in Richtung Classic und Alternative Rock. Vervollständigt wird die heutige Besetzung durch Bassisten Marv Kuschke (seit 2013), Leadsängerin und Wirbelwind Shirley Golightly (seit 2014) und seit Oktober 2017 durch Drummer Rob Ster, der den Sound des Fünfers noch dynamischer, härter und vielseitiger macht.

​

​

Nach den Alben „STEREO“ (2012) und „GODIVA“ (2015) ist es im Oktober 2018 endlich soweit: Beeindruckt von WHY AMNESIAs ungezügelter Live-Performance und der frechen Ehrlichkeit, mit der Frontfrau Shirley das Publikum in ihren Bann zieht, hat das junge Indie-Label „Hotter-than-Hell-Records“ Interesse an einer Zusammenarbeit angemeldet und wird unter diesem Label das dritte, „JACKS´N´HEARTS“ betitelte Album veröffentlichen!

JACKS´N´HEARTS ist das bisher wohl facettenreichste Album von WHY AMNESIA. Die Songs erzählen von Freundschaft, Liebe, Verrat, dem Scheitern und der Hoffnung, dem Vertrauen in das Leben und in eine bessere Welt - musikalisch nicht nur verwurzelt im Alternative Rock, sondern genauso im Hard- und Classicrock, Grunge, mit einigen Anleihen aus den Seventies, und orchestral unterlegten, balladesken Tönen.

MEMBERS

MARV KUSCHKE (b)           SANNI WEA (g)           SHIRLEY GOLIGHTLY (v)        THEUS CASTER (g)             ROB STER (d)